Languages

Publikationen und Vorträge

Eisenbahnbrücke über die Inn, PassauDie Publikationsliste als pdf.

Monographien

Siefkes, M. & Arielli, E. (im Druck), The aesthetics and multimodality of style: Experimental research on the edge of theory. Frankfurt a.M./New York: Lang

(2013a), Sprache, Glaube und Macht. Würzburg: Königshausen & Neumann. [202 S.] ISBN: 978-3-8260-5197-5 [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 2007)]

(2012a), Stil als Zeichenprozess. Wie Variation bei Verhalten, Artefakten und Texten Information erzeugt. Würzburg: Königshausen & Neumann. Zugl.: Berlin, Technische Univ., Diss., 2010. [502 S.] ISBN: 978-3-8260-4695-7 [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 2007)]

Zur Stiltheorie, die in der Dissertation entwickelt wurde, gibt es eine einführende Präsentation (Powerpoint) und drei Poster (1, 2, 3).

Als Einstieg eignet sich ein Essay, der für eine Allgemeine Stilistik plädiert und die gesellschaftliche Rolle von Stil, verstanden als bereichsübergreifendes semiotisches Phänomen, skizziert.



Herausgeberschaften

Siefkes, M. & Schöps, D. (eds.) (2013a [2014]), Neue Methoden der Diskursanalyse. Themenheft, Zeitschrift für Semiotik 35, 3-4. [332 S.] ISBN: 978-3-95809-661-5. [Inhalt und Einführung.]

Kopelmann, L. & Siefkes, M. (eds.) (2012), Johannes Spiecker – Mein Tagebuch: Erfahrungen eines deutschen Missionars in Südwestafrika 1905-1907. Berlin: Simon Verlag für Bibliothekswissen. [529 S.] ISBN: 978-3-940862-41-9 [Bestellbar hier.]



Artikel in Fachzeitschriften

(2017), „Perceptual qualities of literary style“. Scientific Study of Literature 7, 1: 53-79. doi:10.1075/ssol.7.1.03sie

(2015a [2016]), „Tabus in Diskursen aus kultursemiotischer Perspektive. Wie Äußerungstabus, mentale Grenzziehungen und gesellschaftliche Exklusion zusammenhängen“. Kodikas/Code. Ars Semeiotica 38, 3-4: 203-226

Siefkes, M., Opletalová, V. & Arielli, E. (2015 [2016]), „Bezeichnenderweise Eco“. Zeitschrift für Semiotik 37, 1-2: 189–198

(2015b), „How semiotic modes work together in multimodal texts: Defining and representing intermodal relations“. 10plus1 – Living Linguistics 1, 2015: 113-131 [Quelltext (Word 2007), Lizenz CC BY-NA]

(2015c), „Sturm auf die Zeichen. Was die Semiotik von ihren Kritikern lernen kann“. Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik Online 1/2015: 7-42. doi:10.15475/skms.2015.1.1 [Quelltext (Word 1997-2003), Lizenz CC BY-NA]

(2014a), „Discursive traces of genocide in Johannes Spiecker’s travel diary (1905–1907)“. Journal of Namibian Studies 16: 83-114

Siefkes, M. & Schöps, D. (2013b [2014]), „Von der Diskurslinguistik zur Diskurssemiotik“. Neue Methoden der Diskursanalyse. Themenheft, Zeitschrift für Semiotik 35, 3-4: 235-247 [Quelltext (Word 2007), Lizenz CC BY-NA]

(2013b [2014]), „Wie wir die Zusammenhänge von Texten, Denken und Gesellschaft verstehen. Ein semiotisches 4-Ebenen-Modell der Diskursanalyse“. Neue Methoden der Diskursanalyse. Themenheft, Zeitschrift für Semiotik 35, 3-4: 353-391 [Quelltext (Word 2007), Lizenz CC BY-NA]

(2012a), „The semantics of artefacts: How we give meaning to the things we produce and use“. Image. Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft. Image 16 (07/2012), Themenheft Bildtheoretische Ansätze in der Semiotik: 67-102 [pdf-Version] [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 1997-2003)]

(2011a), „How artefacts get meanings: Material culture and imagination“. Kodikas/Code. Ars Semeiotica 34, 3-4: 357-384

(2011b), „Style: A new semiotic view on an old problem“. Kodikas/Code. Ars Semeiotica 34, 1-2: 15-25 [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 1997-2003)]

(2010a), „Uptown girls und suburb pleasures: Gleichgerichtete metaphorische Projektionen bei Shakespeare und in der Pop- und Werbesprache der Gegenwart“. Kodikas/Code. Ars Semeiotica 33, 1-2: 13-27 [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 1997-2003)]

(2010b), „Power in society, economy, and mentality: Towards a semiotic theory of power“. Semiotica 181, 1/4: 225-261. doi:10.1515/semi.2010.042 Deutsche Übersetzung: Siefkes, M. (2016), „Macht und Zeichen. Ein semiotischer Blick auf die Grundlagen unserer Gesellschaft“. Kodikas/Code. Ars Semeiotica 39, 1-2: 91-119

(2009a), „Zeichenmaterie und Zeichenträger bei stilistischen Zeichen“. Kodikas/Code. Ars Semeiotica 32, 1-2 (Themenheft Zeichenmaterialität, Körpersinn und (sub-)kulturelle Identität): 63-83 [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 1997-2003)]

Musée d’Orsay, Paris(2009b), „Die Landschaft der Zeichen: Eine semiotische Analyse von W. G. Sebalds ‚Die Ringe des Saturn‘“. Philologie im Netz 49: 56-83. Eingestellt am 15.07.2009. Eine erweiterte Fassung gibt es hier (pdf) [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 1997-2003)]

(2008a), „Unkooperativität und andere kommunikative Randphänomene in ‚Die Zeit und das Zimmer‘ von Botho Strauß“. Kodikas/Code. Ars Semeiotica 31, 1-2: 91-118 [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 1997-2003)]

(2008b), „Der blonde Zopf und die Gewalt der Sprache: Eine dekonstruktivistische Lektüre des Märe ‚Der Pfaffe mit der Schnur (C)‘“. Perspicuitas. Internet-Periodicum für mediävistische Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft. Online-Publikation, eingestellt am 11.11.08. 21 Seiten [pdf-Version] [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 1997-2003)]

(2005), „Logik und Freiheit: Ein semiotisches Modell des Denkens im Anschluss an C.S. Peirce“. Kodikas/Code. Ars Semeiotica 28, 3-4: 211-242
Verfügbar ist auch eine wesentlich erweiterte Fassung, die zusätzlich eine kurze Darstellung der Schlussregeln, spieltheoretischer Überlegungen zu den Existenzgraphen und zur isomorphen graphischen Logik von George Spencer-Brown („Laws of form“) enthält: pdf-Version] [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 1997-2003).



Peer-reviewte Buchbeiträge

(in Vorbereitung), „Intermodal Contrast in Film: Looking for the Aesthetics of Intermodal Relations“, in: Frida Forsgren & Elise Seip Tønnessen (eds.), Multimodality and Aesthetics. London: Routledge

Siefkes, M. & Schöps, D. (in Vorbereitung), „Body postures as signs: The embodiment of socialist roles in East German feature films“, in: Mittelberg, I. & Gerner, A. (eds), Body diagrams. Amsterdam: John Benjamins

Siefkes, M. & Arielli, E. (2015), „An experimental approach to multimodality: How musical and architectural styles interact in aesthetic perception“, in: Wildfeuer, J. (ed.), Building bridges for multimodal research. International perspectives on theories and practices of multimodal analysis. Bern/New York: Lang, 247-265 [erweiterte Preprint-Fassung, Quelltext (Preprint) (Word 2007), Lizenz CC BY-NA]

(2012b), „Grenzfälle der Kommunikation“, in: Hess-Lüttich, E. W. B. (ed.), Sign Culture Zeichen Kultur. Würzburg: Königshausen & Neumann, 503-525. ISBN: 978-3-8260-5067-1 [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 1997-2003)]

Siefkes, M. & Schöps, D. (2012), „68 Formeln für Roland Posner“, in: Fricke, E. & Voss, M. (eds.), 68 Zeichen für Roland Posner. Ein semiotisches Mosaik. Tübingen: Stauffenburg, 319-331. ISBN: 978-3860576687 [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 1997-2003)]



Weitere Publikationen

(in Vorbereitung), „Aufzeichnungstechniken der Gestenforschung“, in: Katalog zur Ausstellung „Gesten – gestern, heute, übermorgen“, 17.11.2017–04.03.2018, Chemnitz. Sächsisches Industriemuseum Chemnitz.

Schöller, D., Siefkes, M., Fricke, E. (in Vorbereitung), „Wie man früher den Telefonhörer hielt – Gesten als Wissensspeicher“, in: Katalog zur Ausstellung „Gesten – gestern, heute, übermorgen“, 17.11.2017–04.03.2018, Chemnitz. Sächsisches Industriemuseum Chemnitz.

Siefkes, M., Knickmeier, R. (2017), „Semiotik und Digitale Geisteswissenschaften. Zur Sektion ‚Digital Humanities‘ der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS)“. ART-Dok. Publikationsplattform Kunstgeschichte. doi:10.11588/artdok.00005397

(2013c), „The experimental aesthetics of style“. Forschungsbericht, IUAV Venedig. 18 Seiten [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 2007)]

(2013d), „Stil und Gesellschaft. Plädoyer für eine Allgemeine Stilistik“. Forschungsbericht, IUAV Venedig. 18 Seiten [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 1997-2003)]

(2012c), „Einführung“, in: Kopelmann, L. & Siefkes, M. (eds.), Johannes Spiecker - Mein Tagebuch: Erfahrungen eines deutschen Missionars in Südwestafrika 1905-1907. Berlin: Simon Verlag für Bibliothekswissen, 7-38



Rezensionen und Konferenzberichte

(2013e), Rezension von: Marcel Finke & Mark A. Halawa (eds.), Materialität und Bildlichkeit. r:k:m – rezensionen:kommunikation:medien, 8.07.2013. [erweiterte pdf-Version]

(2013f), Konferenzbericht über den 13. Internationalen Semiotik-Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS), „Repräsentation – Virtualität – Praxis“, Potsdam, 12.-16.10.2011. Zeitschrift für Semiotik 35, 1-2 (2013): 199-203

(2010c), Konferenzbericht über den 10. Weltkongress der International Association for Semiotic Studies (IASS-AIS), „Culture of Communication – Communication of Culture“, La Coruña, 22.-26.09.2009. Zeitschrift für Semiotik 32, 1-2 (2010): 196-204

(2010d), Rezension von: Winfried Nöth & Peter Seibert (eds.), Bilder beSchreiben. Intersemiotische Transformationen. r:k:m – rezensionen:kommunikation:medien, 19.08.2010.

(2003), Bericht über die Tagung „Schriftbildlichkeit“ der Forschungsgruppe “Bild, Schrift, Zahl”, HU Berlin, 17.-18.2.2003. Zeitschrift für Semiotik 25, 3-4: 431-433



Magisterarbeit

(2006), Tagebuch und Zeitdokument: Die Aufzeichnungen des Johannes Spiecker in Deutsch-Südwestafrika (1905–1907). Berlin, Technische Univ., Magisterarbeit



Vorträge auf Einladung

7.09.2017: „Virtuelle Ausstellungen aus multimodaler Perspektive“. Workshop Virtuelle Ausstellungen in Bibliotheken. Konzepte, Praxis und Perspektiven, Forschungsbibliothek, Schloss Friedenstein, Gotha. [pdf-Version] [Abstract] [Programm des Workshops]

6.12.2016: „Das virtuelle Museum. Ein multimodaler Blick auf Online-Ausstellungen“. Vortrag auf Einladung des Projekts Faszination Sprechende Maschine: Technologischer Wandel der Sprachsynthese über zwei Jahrhunderte, TU Dresden.

23.04.2015: „Semiotik in Deutschland heute. Ein Überblick“. Eingeladener Vortrag, Palacký-Universität Olmütz, Tschechien, 90 min. [pdf-Version] [Ankündigung]

23.04.2015: „Semiotik-Workshop. Multimodale Filmanalyse“. Palacký-Universität Olmütz, Tschechien, 90 min. [pdf-Version] [Ankündigung]

24.09.2014: „Zur Dissertation ‚Stil als Zeichenprozess‘“. Preisvortrag für den Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS), Universität Tübingen

7.11.2013: „Zur semiotischen Integration von Diskursmodellen“. Gastvortrag an der Arbeitsstelle für Semiotik, Technische Universität Berlin [pdf-Version]

1.06.2013: „Das Tagebuch des Johannes Spiecker“ [Ankündigung]. Afrika-Haus Berlin. Buchvorstellung im Rahmen der Veranstaltung 24 Stunden Buch.

30.05.2013: „Auf dem Weg zu einer semiotischen Diskurstheorie“. Gastvortrag an der Arbeitsstelle für Semiotik, Technische Universität Berlin

6.12.2012: „Entwicklungslinien der Semiotik Roland Posners“. Laudatio anlässlich der Überreichung der Festschrift „Sign Culture – Zeichen Kultur“ an Roland Posner, Technische Universität Berlin [Quelltext, Lizenz CC BY-SA (Word 2007)]

18.05.2009: „Style. A new view on an old problem“ (Abstract). Diagram Based Reasoning, Research project at the Institut Jean Nicod (EHESS/École normale supérieure), Paris, Frankreich

7.5.2007: „Ein Praktiker und Liberaler: Der Missionsdirektor Johannes Spiecker in Wuppertal“. Preisvortrag für den Studienpreis 2006 der Archiv- und Museumsstiftung der Vereinigten Evangelischen Mission, Wuppertal



Konferenzvorträge

22.09.2017: „Facing Up to the Complexity. Lessons from Online Exhibitions“. BreMM17: Third Bremen Conference on Multimodality, panel Digital Data, Universität Bremen, Deutschland. 20.–22.09.2017 [pdf-Version] [Abstract] [Programm der Konferenz]

15.10.2016: „Your exhibition will soon be virtual. Transmediating museums into the digital sphere“ [OpenDocument Presentation]. Transmediations! Communication across Media Borders, Linné-Universität, Växjö, Schweden, 13.-15.10.2016 [pdf-Version] [Abstract] [Programm der Konferenz] [Abstract-Booklet]

8.07.2016: „Die Verbindung von multimodaler Semiotik und Digital Humanities in der Analyse von Online-Ausstellungen“. CorpDH 2016: 1st Chemnitz/Dresden Corpus Linguistics & Digital Humanities Conference, TU Chemnitz, Deutschland, 8.07.2016

24.09.2015: „Sign use, social patterns, and mentalities: A semiotic approach to discourse“ [OpenDocument Presentation]. DNC1: DiscourseNet International Congress #1, Universität Bremen, Deutschland, 24.-26.09.2015 [pdf-Version] [Abstract] [Programm der Konferenz]

22.09.2015: „Multimodal text interpretation: Modelling the whole process“ [OpenDocument Presentation]. BreMM15: Second Bremen Conference on Multimodality, Universität Bremen, Deutschland, 21.-22.09.2015 [pdf-Version] [Abstract] [Programm der Konferenz] [Video des Vortrags]

31.07.2015: „How semiotic modes work together in multimodal argumentation“ [OpenDocument Presentation]. IPrA 2015: 14th International Pragmatics Conference, panel Pragmatic insights for analysing multimodal argumentative discourse, Universität Antwerpen, Belgien, 26.-31.07.2015 [pdf-Version] [Abstract] [Programm der Konferenz]

26.06.2015 (zusammen mit Ellen Fricke): „Hjelmslev’s glossematics and linguistic realism“. The Foundations of Linguistics. Languages as abstract objects, Haus der Wissenschaft, Braunschweig, Deutschland, 26.-27.06.2015 [pdf-Version] [Abstract] [Programm des Workshops]

11.06.2015: „Changing the (semantic) frame. Intermodal contrast as a narrative device in film“. Multimodality and Cultural Change, Universität Agder, Kristiansand, Norwegen, 10.-12.06.2015 [pdf-Version] [Abstract] [Programm der Konferenz]

20.03.2015: „The frame “conception and birth” in the Film “Gattaca”. Connecting frame semantics with multimodal discourse analysis“. DiscourseNet 15: Discourses of Culture – Cultures of Discourse, Belgrad, Serbien, 19.-21.03.2015 [pdf-Version] [Video des Vortrags]

16.01.2015: „Interactions between semiotic modes in multimodal texts“. MODE Conference – Multimodality: Methodological Explorations, University College London (UCL), 15.-16.01.2015 [pdf-Version] [Programm & Abstracts der Konferenz]

26.09.2014: „Diskurse als Textmuster, mentale und soziale Muster. Der Zusammenhang zwischen Äußerungstabus, mentalen Grenzziehungen und gesellschaftlichen Ausschlüssen“. 14. Internationaler Semiotik-Kongress 2014, Universität Tübingen, 23.-26.09.2014 [pdf-Version] [Programm & Abstracts der Konferenz]

25.09.2014: „Experimentelle Untersuchungen zur Wirkung von Architekturstilen“. 14. Internationaler Semiotik-Kongress 2014, Universität Tübingen, 23.-26.09.2014 [pdf-Version] [Programm & Abstracts der Konferenz]

Tegel airport, Berlin12.09.2014: „An experimental approach to multimodality. Investigating the interactions between musical and architectural styles in aesthetic perception“. BreMM14: First Bremen Conference on Multimodality, Universität Bremen, 10.-13.09.2014 [pdf-Version] [Video des Vortrags und Diskussion] [Programm der Konferenz]

13.10.2011: „Die Semantisierung von Artefakten. Materielle Kultur und Imagination“. 13. internationaler Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS), Potsdam, 12.-16.10.2011 [pdf-Version]

26.09.2009: „Towards a semiotic theory of style“. Culture of Communication – Communication of Culture. 10th International Congress of the IASS-AIS, La Coruña, Spanien, 22.-26.09.2009 [Programm der Konferenz]

6.06.2009: „A semiotic theory of style“. Cognitio 2009 – Changing Minds: Cultures and Cognition in Evolution, Montréal, Canada, 4.-6.06.2009 [pdf-Version] [Programm der Konferenz]

10.10.2008: „Zeichenträger und Zeichenmaterie bei stilistischen Zeichen“. Das Konkrete als Zeichen. 12. internationaler Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik (DGS), Stuttgart, 9.-12.10.2008 [Programm der Konferenz]



Interview

(2015), „O multimodalitě a mediální kritice – Rozhovor s Martinem Siefkesem“. Interview von Veronika Opletalová. Listy 3, 2015



Weiteres Material

Eine Projektskizze von November 2012, die vorschlägt, die Interaktion verschiedener Modalitäten in multimodalen Künsten experimentell zu untersuchen, am Beispiel von Tanztheater und Ballett. Ziel des leider nicht realisierten Projekts war die Anwendung der experimentellen Ästhetik in einem Bereich, wo sie bislang kaum eine Rolle spielt.

Zwei Vorträge auf einer Sommerakademie der Studienstiftung: Eine kritische Einführung in den Konstruktivismus [pdf-Version] und ein Kurzvortrag über quantitative Modellierung von Massenpanik (hier das Projekt, von dem das Modell entwickelt wurde).

Eine Bibliographie zum Themenkreis „Räte – Rätedemokratie – Rätesystem“ (Stand 2002) [rtf, pdf], die ich als Student zusammen u.a. mit Maurice Schuhmann erstellt habe.